Sparkasse Lippstadt DE85 4165 0001 0000 0019 09
Volksbank Beckum-Lippstadt eG DE07 4166 0124 0055 6666 00
Martha

Rasse: EKH, Europäisch Kurzhaar

Geschlecht: weiblich

Geburtsdatum: 01.04.2022

Farbe: grau getigert mit Weiß

Kastriert:

UPDATE:
Martha hat alles gut überstanden und dank der tollen Physio kaum noch Einschränkungen zurückbehalten. Sie spielt und läuft voller Lebensfreude und Temperament.
Wir freuen uns so!

Im Tierheim seit 04.07.2022

Kippfenster, eine oft tödliche Gefahr für Katzen!

Martha hatte unbeschreibliches Glück! Die kleine Martha hat versucht von außen in ein geöffnetes Kippfenster in ein fremdes Haus in Lippstadt (Föhrenstraße) zu gelangen.
Deren Bewohner fanden Martha im Kippfenster hängend. Wie lange sie dieser Situation ausgesetzt war ist leider nicht bekannt. Die Finder reagierten aber sofort richtig, haben die kleine Katze vorsichtig befreit und zum Tierarzt gebracht. An dieser Stelle ein Riesendank für das beherzte Handeln!!!

Diagnose "Kippfenstersyndrom" - Marthas Hinterbeine sind dadurch gelähmt. Die kleine Maus kam so zu uns ins Tierheim.

Tägliche Massagen, Schmerzmittel und eine Einzelhaltung ohne die Möglichkeit, viel zu toben oder zu springen, brachten erste Fortschritte. Ganz langsam fing Martha an, auf ihren Hinterbeinen zu stehen. Inzwischen bekommt sie zweimal die Woche Physiotherapie und die Prognosen stehen gut, dass ihre Verletzungen komplett ausheilen, lediglich ein wackeliges Gangbild könnte bestehen bleiben.
 
Martha ist eine absolute Schmusekatze - im Tierheim fehlt ihr die ständige Zuwendung sehr!

Daher suchen wir dringend Menschen mit dem Mut Martha mit ihrem derzeitigem erhöhten Pflegeaufwand aufzunehmen. Ein ruhiges Zuhause, ohne viel Toberei und ohne Gelegenheit zu springen - das darf sie vorerst nicht - und den finanziellen Möglichkeiten, Marthas Physiotherapie weiter zu begleiten. Wir wissen, das sind gleich mehrere Wünsche auf einmal - aber das wäre unser Traum.

Was Martha unbedingt für ihre Genesung benötigt ist eine große Portion Liebe und "Kuscheln bis zum Umfallen", das mag sie so gern!
 
 
An dieser Stelle die große Bitte an alle Katzenhalter:
Bitte achtet auf geschlossene oder gesicherte Kippfenster, wenn die Tiere allein zu Hause sind, nicht jedes Tierchen hat so viel Glück wie Martha! Sie hat es zwar "andersherum" versucht (von außen nach innen), aber die meisten Kippfenstersyndrome entstehen, wenn die Stubentiger versuchen, durch das gekippte Fenster nach draußen zu gelangen.

Zurück