Sparkasse Lippstadt DE85 4165 0001 0000 0019 09
Volksbank Beckum-Lippstadt eG DE07 4166 0124 0055 6666 00

Tiere in Not

Ob Krankheit, Schicksalsschlag oder sich drastisch verändernde Lebensumstände: Es kann jedem Haustierbesitzer passieren, dass er sich plötzlich nicht mehr um seinen Liebling kümmern kann und ihn abgeben muss. Für diese traurigen und schwierigen Fälle bieten wir als Tierschutzverein Hilfe und eine Plattform an. Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit einen Text und ein Foto Ihres Haustieres zu veröffentlichen und so ein neues Zuhause für es zu finden. Das Tier befindet sich in dieser Zeit noch in Ihrer Obhut. Sobald jemand Interesse an Ihrem tierischen Freund bekundet, stellen wir den Kontakt her. Wir erhoffen uns so, dass auch Tiere nach einem Schicksalsschlag die Chance auf ein neues Zuhause haben!

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an uns: 02941 - 65179. Wir stellen den Kontakt her.

Hinweis: Mit dieser Seite bieten wir einen Service für Tiere, die sich nicht in unserer Obhut befinden. Der Tierschutzverein Lippstadt e.V. lehnt daher jegliche Verantwortung ab, dass die hier gemachten Angaben zu den Tieren und Umständen richtig sind. Der Tierschutzverein bietet nur den kostenlosen Service einer Annonce für den Zeitraum von zwölf Wochen. Bei Bedarf füllen Sie bitte das Formular aus.

Rennmäuse sucht ein neues Heim!

Wir suchen dringend neue Zuhause für unsere 2 Rennmäuse. Es handelt sich um 2 Männchen, ca. 10 Monaten Alt. Die weiße Maus hat eine ältere Augenverletzung ist aber verheilt.

 

Hund: "Oskar" sucht ein neues Heim!

Der Schäferhundmix Oskar, 2019 geboren, sucht nach Menschen mit Verstand, klaren Grenzen und Durchhaltevermögen. Bleiben Sie in schwierigen Situationen ruhig und souverän, wird Oskar ein toller Begleiter werden. Doch bis dahin muss einiges an Arbeit in den hübschen Kerl gesteckt werden. Der Rüde kam zu uns, weil er sein Frauchen verteidigt und dadurch auch gebissen hatte. Diese hatte ihn ursprünglich aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet, was auch erklärt, warum er ein unsicherer Hund ist, der fremden Menschen nicht traut. Ob sein Schwanz bei einem Unfall verkürzt wurde oder gar so kurz gewachsen ist, wissen wir nicht. Leider führte ein extremer Giardienbefall mit dem er nach Deutschland kam zu einer Not-Operation. Sein Darm ist dadurch verkürzt und verdaut nicht ganz normal. Es brauchte einige Anläufe bis wir ihn gut nach seinen Bedürfnissen futtertechnisch einstellen konnten. Da er Folsäure und B12 schlechter aufnimmt, ist ein vierteljähriges Blutbild von Nöten, um die Werte zu prüfen. Neben seinem bildhübschen Äußeren ist der Rüde eine echte Sportskanone. Ob joggen, Fahrrad fahren oder lange Spaziergänge – mit Oskar kriegt man viel Bewegung und frische Luft. Ossi zeigt auch keine Jagdambitionen im Freilauf. Das Autofahren kennt er auch und macht er ohne Probleme mit. Wenn er seinen Menschen erstmal kennt, schmust er auch sehr gerne. Außerdem ist er sehr sozial und wäre ein großartiger Gefährte für Ihren Hund. Oskar braucht Sicherheit und Stabilität. Sobald er Unsicherheiten verspürt, entscheidet er in allen Situationen selbst und das sehr eindrucksvoll. Ob fremde Menschen oder Hunde, wenn er die Situation glaubt klären zu müssen, rastet er aus und ist einfach nur gestresst. Er springt in die Leine, knurrt, bellt und ist völlig überfordert. Wir als Mensch können ihm zeigen, dass es nicht seine Aufgabe ist. Es liegt am Menschen, klar und sicher aufzutreten, ihn von seiner Aufgabe zu befreien, in dem man ihn nach hinten schickt und souverän und ohne Vorurteile zeigt, wie man diese Situationen meistert. Auch schnelle Bewegungen versucht er gerne zu korrigieren und schnappt dabei auch mal in die Waden. Kleine Kinder und Kleintiere sollten daher nicht im neuen Zuhause sein. Kontrolletti Oskar braucht klare Grenzen, damit er sich wohlfühlen und entspannen kann. Das Alleine bleiben war anfangs ein Riesenproblem für Oskar. Bei Kontrollverlust bellte er das ganze Haus zusammen. Nach einigen Monaten in seiner Pflegestelle kommt er aber mittlerweile gut zur Ruhe und kann in Anwesenheit seiner Hundedamen auch gut abschalten. Wenn Sie eine längere Eingewöhnungsphase einplanen, wird er auch bei Ihnen einige Stunden allein bleiben können. Ein souveräner Zweithund an seiner Seite wäre dazu großartig. Er liebt ihm vertraute Hunde. Seine Pflegestelle arbeitet jetzt mit einem Trainer an seinen Baustellen. Das wäre auch ein guter Weg, um als neue Besitzer perfekt auf das Leben mit dem Knallkopp vorbereitet zu sein. Sind Sie selbstsicher, souverän und können damit leben, dass Oskar verhaltenskreativ aber genau deshalb so liebenswert ist? Dann nehmen Sie direkt Kontakt zur Pflegestelle unter 01606683524 auf oder schreiben uns eine Selbstauskunft unter: https://tierschutz-halle.de/vermittlungstiere/hunde/#selbstauskunft

Kontakt über Tierschutz Halle e.V.

Katze: "Manou" sucht ein neues Heim!

Aus gesundheitlichen Gründen kann die Besitzerin sich nicht mehr um Manou kümmern. Sie ist eine 6 Jahre BKH Katzendame, sehr ruhig und lieb. Andere Katzen sind kein Problem, Kinder sollten schon älter sein. Hunde kennt sie bisher nicht, das müsste man ausprobieren.

 

Hund: "Lucky" sucht ein neues Heim!

Lucky wurde auf Grund von Überforderung an den Verein Collie in Not abgegeben. Dadurch, dass er verschiedene Besitzer hatte, ist leider nicht klar wie alt der mittelgroße kastrierte Rüde ist. Geschätzt ist er wohl zwischen 4 - 8 Jahre alt. Mit fremden Menschen muss er erst bekannt gemacht werden, er geht sonst aus der Unsicherheit heraus gegen den Menschen. Wenn er aber einmal eine Person kennt gibt es keine Probleme mehr. Zur Absicherung trägt er einen Maulkorb. Das an- und ausziehen gestaltet sich nicht schwierig und er trägt den Maulkorb gerne. Im neuen Zuhause sollte man kein Problem mit einem Hund, der öfter einen Maulkorb trägt, haben. Andere Hunde ignoriert er, in der Vergangenheit hatte Lucky ein großes Problem mit allen sich nähernden Reizen. Daran arbeiten wir im täglichen Umgang intensiv mit ihm. Im Freilauf versucht er schnelle Hunde oder kleinere Hunde zu kontrollieren. Unter Anleitung verhält er sich auch mit neuen Hunden gut. Er kann hier täglich in der ihm bekannten Hundegruppe laufen. Lucky ist ein Hund der beschäftigt werden muss, er ist schlau und lernt schnell. Am Fahrrad laufen bereitet ihm Freude. Tricks lernt er schnell, generell kann man ihn super über Futter motivieren. Futterallergien sind keine bekannt. Er ist geimpft und gechipt und verfügt über einen EU Heimtierpass. Alleine bleiben ist für ihn kein Problem. Für Lucky wünschen wir uns ein neues Zuhause bei Menschen die weiter mit ihm arbeiten möchten und eher im ländlichen Bereich leben.

Kontakt über Collie in Not e.V.

Hund: "Toby" sucht ein neues Heim!

Toby ist ein 3,5 Jahre alter Parson Jack Russel Terrier. Er ist Menschen gegenüber offen. Er sucht Terrier erfahrene Menschen, die dem kleinen Mann den richtigen Weg zeigen. Er hat jagdtrieb und bleibt nicht wirklich gerne alleine. Rüden sucht er sich aus, Hündinnen gegenüber ist er ein Charmeur. Er reagiert stark auf Bewegungsreize, er sollte deshalb nicht zu kleinen Kindern, da übernimmt er nämlich gerne die Erziehung. Näheres auf der Homepage von Viva la Hund e. V.

Hund: "Zeus" sucht ein neues Heim!

Liebe Tierfreund*innen,

unser Mitgliedsverein Gießen benötig Ihre Unterstützung. Es handelt sich um den Husky Zeus. „Zeus leidet vom ersten Tag an sehr bei uns denn er kann nicht allein sein. Er weint den ganzen Tag und tatsächlich sogar nachts, er kommt einfach nicht zur Ruhe. Dies zeigt sich auch körperlich, er ist sehr dünn, frisst nur im Beisein seiner Bezugsmenschen und hat inzwischen ständig Probleme mit dem Magen- Darm, das heißt er übergibt sich oft und hat oft Durchfall. Dies ist ein rein psychisches Problem und wir wissen, dass wir ihm nicht helfen können.

Ein Platz im Zwinger in einem anderen Tierheim ist leider auch keine Option denn das ändert nichts an seinem großen Problem alleine zu bleiben. Leider kommt eine Pflegestelle mit anderen Tieren auch nicht in Frage, denn Zeus zeigt im Zusammenleben, besonders bei anderen Tieren Ressourcenverteidigung, selbst bei Hunden, die er eigentlich sehr gerne mag.

Dabei ist Zeus im Grunde ein sehr lieber Hund, im Haus ist er ruhig und entspannt (solange seine Menschen in der Nähe sind) und er versteht sich außen auch mit den meisten Hunden. Er bindet sich sehr eng an seine Bezugsmenschen und lässt dann auch gut mit sich arbeiten. Auch zu fremden Menschen ist er freundlich.

Zeus Beschreibung finden Sie auf unserer Homepage : https://tsv-giessen.de/?product=zeus. „

Bitte wenden Sie sich direkt an:

Astrid Paparone

Vorsitzende Tierschutzverein Gießen u. U. e.V.

Vixröder Str. 16

35396 Gießen

Tel.: 0641 – 52251

E-Mail: a.parparone@tsv-giessen.de